Projektübersicht

Dachausbau im Denkmal

2005, Eifel

Eine denkmalgeschützte Gebäudeanlage um eine Eisengießerei vom Anfang des 19. Jahrhunderts wird heute zum Wohnen genutzt.
Ein leer stehendes Dachgeschoss sollte zur Gästeetage ausgebaut werden.
Zwischen die, an den Giebelseiten angeordneten, zwei Gästezimmer wurden die Funktionsflächen, Bad, WC und Abstellräume, als Blöcke eingeschoben. Die entstehende Verengung und Aufweitung des Raumes gliedert das Dachgeschoss. Drei Dachflächenfenster schaffen zusätzliche Belichtung und betonen diese Gliederung.
Durch die Möglichkeit, die gesamte Möblierung zu entwerfen, konnte der zur Verfügung stehende Platz optimal genutzt werden. Der punktuelle Einsatz von kräftigen Farben setzt Akzente.

Bauherr:

privat

Leistungsphasen 1-8