Projektübersicht

Energetische Sanierung

Düren 2012

Das 1968 errichtete Einfamilienhaus sollte möglichst effizient energetisch saniert werden, ohne das Erscheinungsbild des Hauses grundlegend zu verändern. Der Bauherr entschied sich für dreifach verglaste Aluminiumfenster und ein Wärmedämmverbundsystem mit 15 cm Mineralwolldämmung. Durch das Auftragen von zwei verschieden rauen Putzstrukturen wurde die Fassade subtil neu strukturiert. Genutzt wurde die Sanierung auch, um die Eingangssituation großzügiger und zeitgemäßer zu gestalten.
Über die KFW-Förderprogramme zur Verbesserung der Energieeffizienz wurden sowohl die Einzelmaßnahmen als auch die Planungs- und Baubegleitung gefördert.

Bauherr:

privat

Energieberatung vor Ort:

Dipl.-Ing. Verena Kluth

Leistungsphasen 2, 5-8